TSV Asperg – TSF Ditzingen II / 06.12.1992

TSV Asperg – TSF Ditzingen II 1:1 (0:0)
Sonntag, 06.12.1992, 14:30 Uhr
Sportzentrum Osterholz, Asperg

Am Nikolaustag mußte die TSF Ditzingen II beim Tabellenletzten Asperg antreten.

Es war Ditzingen schon vor dem Spiel klar, daß man auf dem Sportzentrum Osterholz auf einen hart kämpfenden Gegner treffen würde. Asperg schenke Ditzingen nichts, mußte man in der Rückrunde beginnen, endlich aus dem Tabellenkeller zu entfliehen.

In der I. Halbzeit und hier speziell in den ersten 30 Minuten verlief das Spiel auch so, wie es TSF-Trainer Bartel schon vor dem Spiel vermutete. Asperg kämpfte verbissen und war besonders mit weiten Bällen sehr gefährlich, welche jedoch im letzten Moment von einem Ditzinger Spieler vereitelt wurden.

In der 10. Minute hatte Ditzingen seine erste Chance, jedoch wurde ein Fernschuss von Halm zur Ecke abgefälscht. Der anschließende Eckball brachte nichts ein. In der 15. Minute wurde Mandzukic nach einem Foul an Riep für 10 Minuten vom Platz gestellt. Einen Freistoß von Halm nach einem groben Foul an Houd, wurde vom Asperger Torhüter großartig vereitelt. Asperg hatte seine erste Chance in der 25. Minute, als ein Asperger Stürmer durchbrach, dessen Schuss aber von Torhüter Hauser pariert wurde.

Ditzingen hatte noch zwei große Chancen in der 30. Minute und in der 33. Minute durch Wieland und Houd, jedoch brachten beide nicht den erwünschten Torerfolg.

In der 40. Minute bekam Libero Alexander Lübcke nach einem Foul an Riep die Rote Karte gezeigt. Vorausgegangen war ein grober Abspielfehler im Ditzinger Mittelfeld. Mandzukic übernahm nun die Rolle des Liberos. Und so ging man Torlos in die Umkleidekabinen.

In der 2. Halbzeit hatte Ditzingen, obwohl nur noch mit 10 Mann, etwas mehr vom Spiel. 9 Minuten nach dem Wiedeanpfiff dann die überraschende 1:0-Führung für Asperg. Lipinski wurde auf der linken Seite steil geschickt, dieser verwandelte dann an Torhüter Hauser vorbei zur Führung für Asperg. Ditzingen drängte nun, wenigstens dieses Resultat auszugleichen. Nach einem Abspielfehler in der Asperger Abwehr konnte Mohammed Houd nur noch durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte sicher Harry Wessely zum 1:1-Ausgleich. 5 Minuten vor Schluß hätte Asperg nach einem Fehler von Mandzukic beinahe die 2:1-Führung erzielt. Schönberg konnte jedoch diese Asperger Chance noch verhindern. Und so trennte man sich 1:1 Unentschieden.

Wäre Ditzingen in der ersten Halbzeit richtig wach gewesen, hätte mehr als nur ein Punkt vom Osterholz entführt werden können.

Tore:
1:0 Lipinski (54.)
1:1 Wessely (FE) (60.)

Aufstellung TSF Ditzingen II:
Hauser, Mandzukic, Lübcke, Schönberg, Goll, Wessely, Halm, Wieland, Russky, Ebenhöh, Houd.
Ersatzbank: Steinbuch, Möhler, Zorn, Hodzic, Mangold.

Aufstellung TSV Asperg:
Deuss, Meyer, Hagenlocher, Schuster, Festag, Mayer, Richtetzky, Wildermuth, Fäseler, Lipinski, Riep.
Ersatzbank: Dönges, Gedik, Raducki, Krämer.

Auswechslungen:
(56.) Möhler für Russky, (75.) Mangold für Wieland

 

Spielbericht:
Abteilungsleiter Martin Bayer

 

nächstes Spiel:
TSF Ditzingen II – KSG Gerlingen
Sonntag, 13.12.1992, 14:30 Uhr

 

Teile diesen Beitrag: